tittel

Erster Podestplatz der Saison und ein insgesamt erfolgreicher und guter Rennsonntag für das Vector Racing Team

Jaroslav Cerny hat im zweiten Rennen der IDM-Saison auf dem Lausitzring einen starken 3. Platz belegt und sich somit seinen ersten IDM-Podestplatz gesichert sowie dem Vector Bily KM Racing Team den ersten Pokal der Saison beschert. „Es war kein guter Start, mal wieder, aber danach hat sich das Motorrad gut angefühlt und ich hatte Spaß im Kampf mit Jesco Günther und den anderen vier Fahrern in meiner Gruppe. Als ich an Jesco vorbei war konnte ich mich absetzen und bin einfach überglücklich über das Ergebnis. Danke an Thomas Kubiak und Swen Nikella sowie das gesamte Team. Ich hoffe ich stehe in Zukunft noch häufiger auf dem Podest“.

Auch Konstantin Pisarev und Thomas Helldobler im von Michael Ferger betreuten Vector 24-7 GP-Team konnten sich über einen gelungenen, wenn auch noch nicht ganz so erfolgreichen Sonntag freuen. Kostya zeigte sich im Vergleich zu gestern noch einmal deutlich verbessert und konnte einen guten 17. Platz erkämpfen. „Wenn man vergleicht wie es hier am Freitag angefangen hat und wie es jetzt im zweiten Rennen gelaufen ist, kann man denke ich schon zufrieden sein. Ich muss mich aber noch weiter steigern und dann sollte ich weitere Fortschritte machen.“ Thomas Helldobler wurde heute 24. und war froh, anders als gestern die Zielflagge gesehen zu haben. „Klar sind es nicht die Ergebnisse wie wir und auch ich uns das erhofft haben aber ich denke heute war wichtig, dass ich sitzen geblieben bin und einfach mit anderen mitfahren konnte und weiter dazulernen konnte. Mal schauen wie es in Oschersleben nach den nächsten Tests läuft“. Das Rennen gewann Daniel Sutter vor Tatu Lauslehto und Jaroslav

Dieser Eintrag wurde erstellt in IDM, News. Den permalink als Lesezeichen benutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.